Di, 17. Oktober 2017

In Belgien geschnappt

19.03.2011 16:52

Teure Sport-Vehikel erbeutet – Quad-Fahrer in Haft

Privat hat er auf Quads bei Rennen um Medaillen und die Ehre gekämpft, "beruflich" hat er sie aus einem Autohaus gestohlen – der Polizei ist jetzt nach einem Coup in Bad Vöslau ein Verdächtiger ins Netz gegangen. Der 29-jährige Rumäne wurde nun aus Belgien nach Österreich ausgeliefert.

Stefan P. hatte ein Problem: Der 29-Jährige fuhr gerne bei Quad-Rennen mit, hatte aber kein Geld für eigene Vehikel. Also wurde aus dem Sportler ein unsportlicher Einbrecher. Gemeinsam mit einem Komplizen soll der Hobby-Fahrer bereits Ende 2009 in Bad Vöslau in ein Autohaus eingebrochen sein und zwei hochwertige Quads im Wert von mehr als 27.000 Euro gestohlen haben.

Doch der Verdächtige hatte nicht nur wenig Geld, er hatte auch viel Pech: Der Transporter mit den Vehikeln Richtung Rumänien wurde schon bei Alland gestoppt, der angeheuerte Lenker festgenommen, die Fahrzeuge sichergestellt.

Schließlich klickten auch für die beiden Hauptverdächtigen die Handschellen. Stefan P. wurde am 4. März 2011 in Belgien gestellt und kurz darauf schließlich nach Österreich ausgeliefert.

von Michael Pommer und Christoph Budin, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden