Fr, 20. Oktober 2017

Anzeige für Duo

18.03.2011 11:25

„Dachrinnen-Keiler“ in Baden aus dem Verkehr gezogen

Beamte der Stadtpolizei Baden haben zwei "Dachrinnenkeiler" aus dem Verkehr gezogen. Die Ermittler waren aktiv geworden, nachdem es in den vergangenen Wochen vermehrt Anzeigen gegeben hatte, dass unbekannte Ausländer mit offensichtlich minderwertigen Dachrinnen im Bezirk Baden unterwegs seien und ihre Ware von einem Kombi aus zum Verkauf anböten. Das Duo, zwei Rumänen im Alter von 19 und 20 Jahren, erwartet nun eine Anzeige bei der Bezirkshauptmannschaft.

Eine Zivilstreife der Stadtpolizei beobachtete bei einer Schwerpunkt-Aktion die Verdächtigen in deren Pkw mit ungarischen Kennzeichen und schritt ein. Das Material wurde ebenso wie der Verkaufserlös beschlagnahmt.

Minderwertige Ware, überhöhte Preise
Laut einer Überprüfung durch einen Badener Meisterbetrieb handelt es sich bei dem Material um minderwertiges Aluminium mit einer Stärke von gerade einmal 0,5 Millimeter. Außerdem waren die Teile händisch unfachmännisch gefalzt, wodurch bei Frost die Gefahr des Auffrierens bestünde. Nicht zuletzt, so die Stadtpolizei, "boten die Männer die Teile zu einem gegenüber den ortsüblichen Tarifen überhöhten Preis an".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).