Sa, 16. Dezember 2017

Mitten in der Nacht

18.03.2011 10:39

Pkw-Lenker rammt in Eggendorf Mauer und Auto

Ein Pkw-Lenker ist in der Nacht auf Freitag bei einem Verkehrsunfall in Eggendorf (Bezirk Wiener Neustadt-Land) verletzt worden. Er dürfte auf der regennassen Fahrbahn der B60 die Kontrolle über seinen BMW (Bild oben links) verloren haben. Der Wagen rammte mitten im Ortsgebiet eine Mauerkante und anschließend noch ein abgestelltes Fahrzeug (Bild oben rechts). Für Behinderungen hatte am Donnerstagnachmittag zudem ein Verkehrsunfall auf der A1 - ebenfalls auf regennasser Fahrbahn - gesorgt, berichete ein "Krone"-Leserreporter.

Der Unfall ereignete sich gegen 1 Uhr. Anrainer, die durch den dumpfen Knall des Zusammenpralls aus ihrem Schlaf gerissen wurden, verständigten die Einsatzkräfte. Drei Feuerwehren wurden daraufhin alarmiert. Die Florianis aus Untereggendorf und Lichtenwörth konnten aber noch am Weg zum Unfallort wieder einrücken, da sich herausstellte, dass es dem Lenker gelungen war, sich selbst aus dem schwer beschädigten Fahrzeug befreien zu können.

Der Mann wurde nach der Erstversorgung mit dem Notarztwagen Wiener Neustadt mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Thermenregion Wiener Neustadt gebracht. Nach der Freigabe durch die Polizei wurden die Bergungsarbeiten von der Feuerwehr Obereggendorf durchgeführt.

Lkw-Anhänger kippte auf der A1 um
Kurz vor 13.30 sorgte am Donnerstag ein Verkehrsunfall für Behinderungen auf der A1, berichtete "Krone"-Leserreporter Gerhard Windisch. Ein Lkw-Anhänger war bei St. Valentin in Fahrtrichtung Wien auf der nassen Fahrbahn umgekippt (Bild unten). Verletzt wurde dabei offenbar niemand, die Feuerwehr musste aber zwei Fahrstreifen für die Dauer der Bergungsarbeiten bis ca. 15.30 Uhr sperren.

Bild unten: "Krone"-Leserreporter Gerhard Windisch

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden