Di, 21. November 2017

Hilfsbereiter Star

18.03.2011 10:25

Sandra Bullock spendet eine Million für Opfer in Japan

Hollywoodstar Sandra Bullock hat eine Million US-Dollar, das sind umgerechnet 711.500 Euro, für die Erdbeben-Opfer in Japan gespendet, teilte die Hilfsorganisation American Red Cross dem US-Sender CNN mit.

Bullock hatte bereits 2004 nach der Tsunami-Katastrophe in Südostasien eine Million US-Dollar aus eigener Tasche gestiftet. Danach setzte sich die Oscar-Preisträgerin auch für die Opfer von Hurrikan "Katrina" im Golf von Mexiko ein und adoptierte das Waisenkind Louis aus der vom Wirbelsturm schwer betroffenen Stadt New Orleans. Dort finanzierte sie unter anderem den Bau einer Krankenstation in einer Schule.

Es ist die bisher größte Prominenten-Spende, die das amerikanische Rote Kreuz nach dem schweren Erdbeben in Japan bekannt gegeben hat. Insgesamt hat die Organisation in den USA schon Spendengelder in Höhe von 47 Millionen Dollar (33,4 Millionen Euro) für Japan erhalten.

Andere Stars nutzten soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter, um ihre Fans zu Spenden aufzurufen. 2,6 Millionen US-Dollar (rund 1,8 Millonen Euro) konnten dadurch via SMS-Spenden schon für die Hilfe in Japan eingenommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden