Mi, 22. November 2017

Zur Hochzeit

16.03.2011 14:28

William und Kate wollen Spenden statt Geschenke

Prinz William und Kate Middleton wollen bei ihrer Hochzeit auf Geschenke verzichten und fordern stattdessen zum Spenden auf. Am Mittwoch rief das Paar einen Fonds ins Leben. Aus diesem sollen fünf wohltätige Organisationen gespeist werden, teilte der St.-James's-Palast mit.

Bei der Auswahl der Organisationen hat das Paar offensichtlich auf Ausgewogenheit geachtet. Das Geld wird sowohl für die Belange von Kindern als auch für den Naturschutz eingesetzt sowie für die Förderung von Kunst, Sport und Gesellschaft. Die in Großbritannien besonders wichtige Unterstützung von Kriegsversehrten erhält ebenfalls einen Teil.

"Diese Anliegen liegen den beiden besonders am Herzen", hieß es vom Palast. Sie spiegelten auch die Erfahrungen wider, die beide bisher gemacht hätten. William setzt sich seit Langem - auch zusammen mit seinem Bruder Harry - für Kinder in Afrika ein. Auch für Obdachlose hat er schon ein Herz gezeigt und aus Solidarität sogar eine Nacht auf den Straßen Londons verbracht.

Traditionelle Musik bei der Hochzeit
Unterdessen werden auch immer mehr Details zur royalen Hochzeit am 29. April bekannt. Offenbar liebt es das Paar konservativ, denn der Gottesdienst soll von zwei Chören, einem Bläsersatz und einem Orchester musikalisch begleitet werden. Alle ausgewählten Musiker zählen bei königlichen Anlässen zum Standard-Programm. Diese Bekanntmachung des könglichen Palasts räumte schließlich alle Spekulationen aus, prominente Künstler könnten beim Gottesdienst musizieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden