Mi, 13. Dezember 2017

Abgängiger gerettet

15.03.2011 10:51

78-jähriger Demenzkranker lag unterkühlt in Feld

Ein abgängiger Demenzkranker ist am Montag im Bezirk Braunau gerettet worden. Der 78-Jährige wurde in einer groß angelegten Suchaktion in einem Feld 500 Meter von seinem Haus in Gilgenberg entfernt gefunden. Der Pensionist lag am Boden und war stark unterkühlt.

Der Mann hatte gegen 18 Uhr sein Haus verlassen. Als er nicht zurückkehrte, begannen Verwandte zunächst auf eigene Faust zu suchen. Weil sie keinen Erfolg hatten, schlug ein Neffe des Abgängigen schließlich Alarm.

Eine groß angelegte Rettungsaktion, an der vier Feuerwehren, eine Polizeihundestreife, eine Rettungshundestaffel des Roten Kreuzes sowie ein Hubschrauber beteiligt waren, wurde eingeleitet. Den Helfern gelang es schließlich, den 78-Jährigen um 23.20 Uhr mit einer Wärmebildkamera zu lokalisieren und zu bergen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden