Mi, 13. Dezember 2017

Starker Funkenflug

14.03.2011 12:52

Brennender Mist gefährdet Anwesen im Tennengau

Ein brennender Misthaufen hat in der Nacht auf Montag in Golling an der Salzach (Tennengau) die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Wirtschaftsgebäude und Wohnhaus des betroffenen Anwesens waren in Gefahr, da es durch starken Südwind bei dem rund 80 Quadratmeter großen Flächenbrand zu massivem Funkenflug kam. Die Einsatzkräfte hatten alle Hände voll zu tun, ein Übergreifen der Flammen auf die anderen Objekte des Bauernhofs zu verhindern. Am Montag kam es dann in den Morgenstunden auch in Abtenau zu einem Brand in einem Wohnhaus.

Eine Pensionistin entdeckte gegen 2.30 Uhr den brennenden Mist und verständigte Angehörige und Feuerwehr. 33 Florianis aus Golling rückten mit sechs Fahrzeugen zur Brandbekämpfung aus. Während die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz mit den Löscharbeiten begannen, galt es für den Landwirt, mehrere Pferde im Stall neben dem Misthaufen zu beruhigen.

Brand durch Schaumangriff gelöscht
Der Brand konnte schließlich durch einen Schaumangriff unter Kontrolle gebracht werden. Zwei Seiten des Stallgebäudes wurden aber weiterhin gekühlt, da am Dachboden große Mengen an Heu gelagert waren. Der Misthaufen wurde mithilfe eines Krans schließlich noch umgeschichtet und letzte Glutnester abgelöscht. Warum das Gemisch aus Pferdemist, Sägespänen, Stroh und Heu gegen 2.30 Uhr in Brand geraten war, war am Montagvormittag unklar. Beamte der Polizeiinspektion Golling ermitteln.

Wohnzimmer in Abtenau in Flammen
Am Montag brach gegen 8.10 Uhr auch in einem Wohnblock in Abtenau ein Brand aus. Die Feuerwehr Abtenau konnte das Feuer im Wohnzimmer einer Wohnung in der vierten Etage des Gebäudes zum Glück rasch löschen und ein Übergreifen der Flammen auf die anderen Wohnungen verhindern. Brandermittler des Landeskriminalamts Salzburg wurden mit der Klärung der Brandursache betraut, berichtete die Sicherheitsdirektion. 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden