Di, 21. November 2017

Ganz schön sexy!

14.03.2011 10:54

Kate Winslet lässt in neuem Werbespot alle Hüllen fallen

Oscar-Preisträgerin Kate Winslet hat keine Probleme mit Nacktszenen. Das hat sie in "Titanic" genauso bewiesen wie in "Der Vorleser". Jüngst hat die Filmschöne nun nicht für eine Filmrolle, sondern für einen heißen Lippenstift-Werbespot blankgezogen.

Für die Kosmetikfirma Lancome rekelt sich die nackte Winslet in einem weißen Zimmer auf einem weißen Teppichboden. Sie telefoniert. Schützt ihren Körper vor Blicken dabei nur mit einem weißen Seidentuch.

Lacht, schüttelt die perfekte platinblonde Marilyn-Monroe-Mähne. Die 36-Jährige wirkt in dem Werbefilm unwirklich perfekt. Keine Pore, keine Falte ist zu sehen. Am Ende liegt sie oben ohne am Boden und blickt in die Kamera.

Lancome wirbt immer wieder mit bekannten Schauspielerinnen. So waren auch schon Julia Roberts oder Uma Thurman in Kampagnen der Beautyfirma zu sehen.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden