Mo, 11. Dezember 2017

Fahrer gnadenlos

12.03.2011 16:42

Ausweis vergessen: Schülerin aus dem Bus geworfen

Weil sie ihren Fahrausweis samt Geldbörse zu Hause vergessen hatte, ist eine Zwölfjährige vom Schulbus-Chauffeur auf die Straße gesetzt worden. Das Mädchen aus Ramplach musste wieder nach Hause gehen und traf dort zum Glück noch ihren Vater an.

"Ich möchte nicht daran denken, was passiert wäre, wenn meine Tochter in ihrer Verzweiflung ins falsche Auto eingestiegen wäre", so Franz P. Der dreifache Familienvater konnte die Zwölfjährige noch rechtzeitig und sicher zur Schule bringen.

Für das sture Verhalten des Buslenkers bringen die Elter "null Verständnis" auf, auch wenn sich dieser streng an die Vorschriften gehalten hat. "Der Busfahrer nimmt unsere Lara täglich mit, er hat sicher gewusst, dass sie einen Ausweis hat", erklärte Isabella P. Für die besorgte Mutter wäre in diesem Fall eine Ausnahme angebracht gewesen. Erst kürzlich sorgte ein Schaffner der ÖBB in Oberösterreich für Unmut: Er hatte eine Elfjährige, die ihren Ausweis vergessen hatte, aus dem Zug geworfen.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden