So, 17. Dezember 2017

Wirbel um Saustall

12.03.2011 16:31

"Zu viele Schweine gefährden Wasser und Gesundheit!"

Der geplante Bau eines weiteren Riesen-Saustalls mit knapp 2.000 Tieren lässt in Lichtenwörth bei Wiener Neustadt, in den Nachbarorten sowie im nahen Burgenland die Wogen hochgehen. Bei einem Bürgerforum der Grünen klagten viele Betroffene: "Wir sorgen uns um Luftgüte, Wasserqualität und die Umwelt unserer Kinder."

Ortsbewohner sowie burgenländische Politiker befürchten eine Gefährdung des Grundwassers durch den Mastbetrieb. Die Grünen stellen sich auf die Seite der besorgten Bürger. Juristin Meyer: "Für dieses Projekt ist eine Umweltverträglichkeitsprüfung nötig." Genau diese lehnt die zuständige Abteilung des Landes jedoch ab. Auch die von VP-Landesrat Pernkopf verordnete Wasserschutzzone wurde von der Expertin zerpflückt: "Lichtenwörth ist darin gar nicht erfasst." Eine entsprechende Änderung wird Grünen-Chefin Petrovic im Landtag fordern.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden