Do, 23. November 2017

Bursch aufgestöbert

11.03.2011 08:36

Bergrettung Salzburg setzt auf Super-Spürnasen

Die legendären Bloodhounds, die sich auf die Suche nach entflohenen Häftlingen machen, kennt man aus amerikanischen Filmen. Doch auch die Salzburger Bergrettung verfügt über fünf solcher Super-Spürnasen.

Man-Trailing nennen die Amerikaner die Spezial-Ausbildung, bei denen Vierbeiner darauf gedrillt werden, den Geruch eines Menschen aufzunehmen und diesen durch dick und dünn zu verfolgen. Vor fünf Jahren begann man bei der Salzburger Bergrettung ebenfalls einige Vierbeiner auf diese Art und Weise zu trainieren.

"Der Vorteil liegt darin, dass diese Hunde auch noch nach 24 Stunden die Fährte eines Vermissten aufnehmen können und sich durch andere Spuren nicht ablenken lassen", erklärt Ausbildungsleiter Herbert Deutinger. "Jeder Mensch hat einen ganz eigenen Geruch, absolut vergleichbar mit einer DNA", weiß Deutinger.

"Isa" spürte vermissten 13-Jährigen auf
Bei der Suchaktion nach jenem 13-Jährigen, der von Golling mit dem Zug nach München gefahren war, konnte sich Maria Riedler mit ihrer Labrador-Hündin auszeichnen. Denn "Isa", die die Witterung vom Kopfpolster des Jungen aufnahm, folgte der Spur vom Bluntautal schnurstracks zum Bahnhof. "Dort blieb sie zuerst beim Ticketautomaten stehen, danach ging sie zu dem Bahnsteig, wo die Züge nach Salzburg abfahren", erinnert sich Riedler. Damit stand so gut wie fest, dass dem Vermissten nichts zugestoßen war und die Hundertschaft der Helfer konnte die Suchaktion abbrechen.
"Dieser Erfolg zeigt, dass sich unsere professionelle Arbeit, in die viel Geld und Zeit investiert wurde, auszahlt", freut sich Deutinger.

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden