Mi, 18. Oktober 2017

"Film ab" in Zell/See

10.03.2011 18:46

5.075 Jugendliche kämpften auf Facebook um Kino

Es ist ein verzweifelter Aufschrei gewesen – 5.075 Jugendliche haben in der gleichnamigen Facebook-Gruppe mitgemacht und gefordert: "Wir brauchen ein Großkino in Zell am See!" Jetzt ist es so weit: Vom Land kam endlich die nötige Genehmigung.

Die letzten Kommentare klangen nach Resignation: "Geht eh nix mehr weiter?", fragte Mario erst vor wenigen Tagen. Und Sandra befürchtete: "Da haben unsere Politiker alles verbockt." In Zell am See waren die 5.075 Kämpfer fürs Erlebnis-Kino schon ziemlich frustriert. Seit einen Jahr hofften sie, dass es endlich grünes Licht gibt für das Kino. Denn der Standort nahe beim Flughafen stand schon fest. Ebenso die Betreiber des Projektes – die Familien Piëch und Porsche sowie der Kino-Experte Ferry Morawetz. Doch vom Land fehlte noch die nötige Genehmigung.

Landesrat: "Hat leider etwas gedauert"
"Das Verfahren hat leider etwas gedauert", meinte nun Landesrat Walter Blachfellner, "aber ich habe vor drei Tagen den Akt unterschrieben. Zell am See und Bruck haben die Erlaubnis, so ein Großkino zu errichten, für Saalfelden liegt diese Genehmigung ja schon länger vor. Ich möchte keinen Standort bevorzugen, die Investoren müssen entscheiden, wo das Erlebniskino jetzt gebaut wird."

Vizebürgermeister: "Tolle Sache für Zell am See"
"Diese Flächenwidmung war die letzte Hürde, die uns fürs Kino noch fehlte. Jetzt kann die Planung im Detail beginnen", freute sich Andreas Wimmreuter . "Eine tolle Sache für Zell am See, weil das 50 Arbeitsplätze bringt", erklärte der Vizebürgermeister. "Für die jungen Leute großartig, weil dieses Kino mit allem Drumherum ideal für die Freizeitgestaltung ist – noch müssen sie 30 Minuten fahren, um in ein Großkino zu kommen."

Die Nachricht, dass es die Genehmigung endlich gibt, verbreitete sich am Donnerstag wie ein Lauffeuer. Und zum Fototermin mit der "Krone" verabredeten sich die jungen Zeller standesgemäß – über ihre Facebook-Gruppe.

von Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).