Sa, 25. November 2017

Kerngesunder Bub

10.03.2011 13:34

Rainhard Fendrich ist erneut Vater geworden

Rainhard Fendrich ist mit 56 Jahren erneut Vater geworden. Seine Frau Ina Nadine hat Donnerstag früh in Wien einen Buben zur Welt gebracht. Das teilte das deutsche Management des Entertainers mit.

"Wir sind überglücklich", sagte der Sänger. Julius ist der dritte Sohn Fendrichs, die ersten beiden Buben stammen aus der früheren Ehe mit Andrea Fendrich.

"Unser Baby ist 54 Zentimeter groß, 4.321 Gramm schwer, es hat dichtes, dunkles Haar und die Augen der Mama. Gott sei Dank war es eine ganz normale Geburt und unser Kind ist kerngesund", so der Künstler.

Weitere Einzelheiten wollte man mit dem Hinweis auf die Privatsphäre nicht nennen. Fendrich und die 35-jährige Musicaltänzerin Ina Nadine Wagler sind seit Dezember 2010 verheiratet. Das Paar hatte sich im kleinen Rahmen in Berlin das Ja-Wort gegeben.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden