Mo, 20. November 2017

10,2 Terabit/Sekunde

10.03.2011 10:00

Forscher stellen Temporekord über Glasfaser auf

So schnell war Glasfaser noch nie: Forscher am Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut in Berlin haben es jetzt nach eigenen Angaben geschafft, die Technik so auszureizen, dass eine serielle Datenrate von 10,2 Terabit pro Sekunde erreicht wird - das entspricht etwa der Datenmenge von 240 DVDs.

In der zusammen mit der Technischen Universität Dänemark entwickelten Anlage wurden die Daten über einen einzelnen optischen Träger über eine Länge von 29 Kilometern übertragen. Der bisherige Weltrekord lag bei 2,56 Terabit pro Sekunde.

Zwei Neuerungen haben die deutliche Steigerung möglich gemacht: Die Forscher erhöhten zum einen die Pulswiederholrate, indem die Lichtblitze zur Übertragung der Daten in der Glasfaser sehr viel schneller an- und ausgeschaltet werden. Zum anderen erhöhten sie auch den Umfang der pro Lichtblitz übertragenen Informationen. Pro Lichtblitz werden vier Bit codiert, viermal so viel wie gegenwärtig bei kommerziellen Systemen. Die Wissenschafter präsentieren ihren Rekord am Donnerstag auf der Fachkonferenz OFC 2011 (Optical Fiber Communications) in Los Angeles.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden