Sa, 21. Oktober 2017

Geheimnis gelüftet

09.03.2011 11:09

Robbie Williams trägt heimlich rosa Mädchen-Strampler

Wer hätte das gedacht? Robbie Williams trägt gerne Rosa - einen riesengroßen rosaroten Mädchen-Strampler, um genau zu sein. Denn der - nun nicht mehr so geheime - Fetisch von einem der größten Popstars Europas sind Einteiler. Und soll es einmal etwas Männlicheres sein, so fischt Robbie sein Superman-Kostüm aus dem Kasten. Dieses und viele andere kleine Geheimnisse kann man seit Dienstag in Robbies Biografie "You Know Me" nachlesen. Und für alle, die sich an dem Sänger nicht sattsehen können, hat der 37-Jährige viele Bilder aus dem privaten Fotoalbum hervorgekramt.

"You Know Me" entstand in Zusammenarbeit mit dem Musikjournalisten Chris Heath, der auch schon Williams' erste, viel beachtete Biografie "Feel" schrieb. "Das Buch handelt von mir", sagt der 37-jährige Williams schlicht. "Es zeigt Bilder aus meiner Jugend bis zu meinem derzeitigen Zustand." Tausende Bilder habe er ausgegraben, meint Williams.

Rund 200 zum Teil unveröffentlichte Fotos haben es schließlich in das neue Buch geschafft. Darunter sind auch zahlreiche Aufnahmen aus Williams' Zeit bei der Boyband Take That, die er 1995 verließ und zu der er im vergangenen Jahr mit viel Medienrummel zurückkehrte. Im Vorwort heißt es, all diese Bilder zeigen "zwanzig Jahre voller Abenteuer und Dummheiten, Versteckspiel und Zurschaustellung, voller Erfolge und Misserfolge, Unsicherheit und Unerschütterlichkeit".

Offene Geständnisse eines Popstars
Daneben erzählen Williams und sein Freund Heath auch kleine Anekdoten. Williams sagte, was ihm zu den Fotos einfiel, Heath schrieb es auf - weil er das besser kann, wie Williams einräumt. So verrät der Brite unter anderem auch den Grund, warum er sich so gerne mit nacktem Hintern ablichten lässt, aber nie von vorne: Seinen "kleinen Freund" findet er nämlich tatsächlich zu klein – ein männlicher Komplex, vor dem offenbar auch ein Popstar nicht gefeit ist. Im Buch ist aber dann doch ein recht freizügiges Foto zu sehen, auf dem sich Williams nur mit einer Socke bekleidet präsentiert. Die weiblichen Fans wird es auf jeden Fall freuen.

Offen spricht Robbie Williams auf den 288 Seiten auch über seine Drogensucht. Schon bei Take That nahm er Drogen, gerne auch einen Mix aus Meskalin, LSD und Ecstasy. Auch gesteht Williams, dass sein Übergewicht vom Alkohol und Fress-Orgien kommt, und berichtet darüber, dass er einmal acht Tage hintereinander nur Eclairs aß. Aber auch über Robbies kindliche Seite erfährt man vieles in seiner Biografie. So feierte er einmal Weihnachten im Sommer - und zwar mit allem, was dazu gehört: einer Schneekanone, Eisbar und - popstargerecht - Mädchen in Santa-Claus-Kostümen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).