So, 22. Oktober 2017

Gestell weggekippt

09.03.2011 10:45

Kran-Arm stürzt auf Gerüst – drei Arbeiter verletzt

Nach dem schweren Kran-Unfall am Montag in Vösendorf sind bei einem Unglück mit einem Kranwagen am Mittwoch erneut mehrere Menschen verletzt worden. Bei Dachdeckerarbeiten in Amstetten brach ein Arm des schweren Gerätes ab und fiel auf ein Gerüst, auf dem sich vier Arbeiter befanden.

Das Gerüst wurde niedergerissen und kippte von der Hausfassade weg. Zwei der Männer wurden dadurch schwer und einer leicht verletzt. Die Arbeiter mussten nach der Erstversorgung ins Landesklinikum Amstetten gebracht werden. Die Feuerwehr war anschließend mit Sicherungsarbeiten auf der Baustelle beschäftigt. Das Arbeitsinspektorat werde die Unfallursache ermitteln, hieß es.

Kranwagen stürzt in Vösendorf auf Pkw
Es war dies bereits der zweite schwere Kran-Unfall in Niederösterreich binnen drei Tagen (siehe Infobox). Am Montagnachmittag war in Vösendorf (Bezirk Mödling) ein Kranwagen umgestürzt - die Fahrerkabine kam auf der Frontpartie eines mit einer Frau und ihrem kleinen Sohn besetzten Pkw zu liegen, der Ausleger traf einen 29-Jährigen und klemmte ihn ein. Der Mann wurde schwer verletzt, die Autoinsassen kamen unversehrt davon.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).