Do, 19. Oktober 2017

Ermittlungen laufen

09.03.2011 16:04

Explosion auf Terrasse von Steyrer Café

Mehrere Sprengkörper sind in der Nacht auf Mittwoch auf der Terrasse eines Steyrer Cafés in die Luft gegangen. Die Gäste konnten sich unverletzt ins Freie retten. Die Polizei fahndet nach den Tätern. Erste Untersuchungsergebnisse sollen bis Ende der Woche vorliegen.

Vorerst Unbekannte hatten die Sprengkörper auf die Terrasse im ersten Stock geworfen. Die Wucht der Explosion war so stark, dass die Betonbodenplatten aus ihrer Verankerung gerissen wurden. Darunter kam die Isolierung des Flachdaches zum Vorschein, sie begann zu brennen. Die Feuerwehr löschte die Flammen.

Es dürfte ein Feuerwerksartikel auf die Terrasse geworfen worden sein, erklärte ein Ermittler am Mittwochnachmittag. Ob die Tat ein Faschingsscherz war oder einen anderen Hintergrund hat, soll im Laufe der Woche ermittelt werden. Der Lokalbesitzer habe jedenfalls von keinen Drohungen berichtet, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).