Di, 17. Oktober 2017

Mike Starr tot

09.03.2011 09:40

Ex-Bassist von US-Rockband Alice in Chains gestorben

Der frühere Bassist der amerikanischen Rockband Alice in Chains, Mike Starr, ist tot. Nach Angaben der Polizei wurde die Leiche des Musikers am Dienstag in dessen Haus in Salt Lake City (US-Bundesstaat Utah) gefunden, berichtete der Internetdienst "TMZ.com". Starr war 44 Jahre alt.

"Es ist ein schrecklicher Schock und eine Tragödie", sagte Starrs Vater laut "TMZ". Über die Todesursache wurde zunächst nichts bekannt. Diese soll laut einem Sprecher der Polizei in einer Autopsie ermittelt werden, bei der auch toxikologische Tests vorgenommen würden.

Der Rocker war im Februar wegen illegalen Besitzes verschreibungspflichtiger Medikamente verhaftet worden. Im August 2009 hatte Starr an der TV-Reality-Show "Celebrity Rehab" - das Foto stammt aus der Show - teilgenommen. Prominente lassen sich dort bei ihrer Entzugsbehandlung filmen. Der Musiker bekannte sich damals zu seiner Heroinsucht. Layne Staley, früherer Leadsänger der Rockband Alice in Chains, war 2002 in Seattle (US-Bundesstaat Washington) an einer Überdosis von Kokain und Heroin gestorben.

Alice in Chains war neben Nirvana, Pearl Jam und Soundgarden die bekannteste Band der Grunge-Rock-Szene in den frühen 90er-Jahren in Seattle. Gründungsmitglied Starr verließ die Band aber nach wenigen Jahren. Die Gruppe ging schließlich 1996 auseinander.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).