Do, 23. November 2017

Britisches „Lei, Lei“

08.03.2011 16:30

Kate und William als Palatschinken-Profis unterwegs

Prinz William hat sich offenbar schon perfekt auf die häuslichen Pflichten als Ehemann vorbereitet - und auch seine Verlobte Kate Middleton ist fit im Umgang mit der Pfanne. Bei ihrem ersten offiziellen Besuch im nordirischen Belfast musste das royale Pärchen am Dienstag spontan beweisen, dass es Palatschinken in der Pfanne wenden kann. Beide meisterten die Aufgabe mit Bravour und schleuderten das Eiergericht hoch durch die Luft.

In Großbritannien ist der Faschingsdienstag im Volksmund auch als "Eierkuchen-Tag" bekannt, weil am Tag vor Aschermittwoch traditionell Palatschinken gegessen werden. Für Gläubige ist es die letzte Gelegenheit vor der Fastenzeit, noch einmal kräftig zuzuschlagen.

Was für die Österreicher der Faschingsumzug ist, ist für viele Briten das Palatschinken-Rennen. Es soll der Legende nach ihren Ursprung in der Kleinstadt Olney haben: Weil sie beim Backen die Zeit vergessen hatte, soll dort im Jahr 1445 eine Frau mit einer Palatschinke in der Bratpfanne durch die Straßen gerannt sein, um es noch rechtzeitig zum Beichtgottesdienst zu schaffen. Kate und William mussten bei ihrem Besuch jedoch nicht zum Wettlauf antreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden