Sa, 18. November 2017

Song gab‘s schon mal

08.03.2011 15:54

Lieder-Klau bei Christina Aguilera: Klage steht bevor

Christina Aguilera macht momentan einen Hit nach dem anderen – nur leider nicht mehr in den Charts. Die Liste der Ausrutscher der Pop-Diva ist bald ähnlich lang wie von skandalerprobten Kolleginnen. Nach dem peinlichen Strophenpatzer, Straucheln auf der Bühne und einer Nacht in der Ausnüchterungszelle kommt nun die nächste negative Schlagzeile auf die Sängerin zu: Ihrem Plattenlabel steht ein Gerichtsverfahren bevor. Angeblich ist Aguileras Superhit "Ain't No Other Man" geklaut.

Laut Internet-Nachrichtendienst "TMZ" nimmt Aguileras Charterfolg Anleihen aus einem Song aus dem Jahr 1968: "Hippy Skippy Moon Strut" (auch bekannt unter dem Titel "I'll Be A Lucky Man") von "Dave Cortez And The Moon People" soll unfreiwillig als Vorlage für "Ain't No Other Man" gedient haben. Die Rechte des Liedes lägen offenbar seit 2004 bei "TufAmerica", diese seien von Aguileras Plattenlabel "Sony Music" aber nie gefragt worden, ob die Sängerin den Hit sampeln darf.

Eine Gerichtsverhandlung soll nun klären, wer der rechtliche Besitzer von "Hippy Skippy Moon Strut" ist – und selbstverständlich verlange "TufAmerica" auch finanzielle Entschädigung, berichtete "TMZ" weiter. Glück für Christina, denn es ist nicht sie, sondern ihr Plattenlabel, das in dem bevorstehenden Verfahren angeklagt ist. Dennoch werfen auch die neuesten Negativ-Schlagzeilen rund um die Sängerin nicht das beste Licht auf ihre Karriere.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden