Di, 24. Oktober 2017

In eindeutigen Posen

08.03.2011 17:21

Führen Nacktfotos von Spears wieder zur Sex-Anklage?

Letzten September wollte Britney Spears' ehemaliger Bodyguard Fernando Flores (rechts im Bild) den Popstar wegen sexueller Belästigung verklagen. Spears habe ihm gegenüber, so Flores damals, "wiederholt und ungewollt sexuelle Annäherungsversuche" gemacht. Die Sängerin bestritt dies jedoch vehement. Doch nun meldet sich der Bodyguard erneut zu Wort – und will dieses Mal unmissverständliche Fotos für sich sprechen lassen.

Laut britischer "Sun" behaupte Fernando Flores, Britney Spears habe ihm letzten September anrüchige Fotos geschickt, auf denen sie sich in Posen ablichten ließ, "von denen sie unmissverständlich hoffte, dass sie ihn anmachen würden". Auch seien unter den Bildern einige gewesen, "auf denen sie nackt war", insistierte Flores weiter.

"Das sind wirklich eindeutige Fotos, und sie werden die Mehrheit ihrer Freunde und Fans schocken und abstoßen", berichtete ein Freund von Spears' Ex-Bodyguard der "Sun". "Fernando kann beweisen, dass die Fotos mit ihrem Handy aufgenommen und an seines weitergeleitet wurden."

Die jüngsten Anschuldigungen und die Bilder, die sich angeblich in Flores' Besitz befinden, könnten die Anklage wegen sexueller Belästigung wieder ins Rollen bringen. Im Herbst wurde der Fall wegen Mangels an Beweisen fallengelassen. In einem Statement auf Spears' Website war damals zu lesen: "Diese Verhandlung ist eine andere unglückliche Situation, in der jemand versucht, aus der Familie Spears Profit zu schlagen und sich selbst einen Namen zu machen."

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).