Mo, 20. November 2017

Markenschutz

08.03.2011 11:53

Apple will Name und Logo für Fleisch, Bier und Co. sichern

Den Marktforschern von Millward Brown zufolge ist Apple nach Google und IBM die drittwertvollste Marke der Welt. Damit das in Zeiten der Plagiate auch weiterhin so bleibt und dem kalifornischen Konzern niemand das "Apple" streitig macht, hat der iPhone-Hersteller nun in Europa die Eintragung seiner Marke in 42 von 45 möglichen internationalen Markenklassen beantragt. Sollten dem Unternehmen alle Bereiche zugesprochen werden, wäre es künftig nicht auszuschließen, dass das Apfel-Logo auch auf Produkten wie Bier, Kaffee, Tee oder etwa Schuhen prangt.

Wie "Patently Apple" unter Berufung auf einen bei den zuständigen europäischen Behörden eingebrachten Antrag berichtet, hat Apple lediglich für drei internationale Markenklassen keinen Markenschutz beantragt. Es handelt sich dabei um die Markenklassen 13 (Feuerwaffen, Munition und Projektile, Sprengkörper, Feuerwerk), 19 (nichtmetallische Baustoffe wie Asphalt oder Bitumen) und 34.

Letztere beinhaltet Rauchwaren, Tabak und Streichhölzer. Von der "iTschick" werden Konsumenten demnach auch weiterhin verschont bleiben, zahlreiche andere Produktkategorien könnten aber künftig mit dem berühmten Logo des kalifornischen Konzerns versehen werden, sofern der Antrag genehmigt wird.

So finden sich in den verbleibenden 42 Markenklassen, für die Apple seinen Namen schützen lassen möchte, beispielsweise Bier, Kaffee und alkoholfreie Getränke, Fleischprodukte, Möbel, Küchenutensilien, Industrieöle, Schmiermittel, Farben und Lacke, medizinische Geräte und sogar – Markenklasse 12 – "Fahrzeuge, elektronische Komponenten für Autos". Auch für Dienstleistungen wie Versicherungen oder Transport will sich der Konzern seinen Namen plus Logo schützen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden