Di, 21. November 2017

Umleitung ins Umland

07.03.2011 18:51

„Stau-Ampel“ soll Verkehr von Linz fernhalten

Hohe Wellen schlägt der Vorstoß des Linzer Verkehrsreferenten Klaus Luger, eine "Stau-Ampel" bei den Urfahrwänd zu installieren. Die Nachbargemeinden Puchenau und Ottensheim protestieren laut.

"Die Freude über eine solche Idee hält sich gelinde gesagt in Grenzen", berichtet Puchenaus Bürgermeister Wolfgang Haderer über die Pläne von Klaus Luger, den Stau durch eine "Pförtnerampel" von der überlasteten Rudolfstraße Richtung Puchenau zu "verschieben".

"Es ist traurig, dass man die Möglichkeiten nicht nützt, die zweifellos gegeben wären. Wenn man die Ottensheimer Straße morgens eine Stunde länger für den Verkehr offen lässt, hätten wir viele Probleme nicht", ergänzt Haderer. Ähnliche Töne hört man in Ottensheim: "Eine solche Maßnahme würde kein Problem lösen. Ob der Verkehr nun steht oder fährt, vorhanden wäre er auf jeden Fall", so Bürgermeisterin Ulrike Böker, die als mittelfristige Lösung vor allem auf den Ausbau des Park-and-ride-Systems rund um Linz pocht.

Während Oberösterreichs Umweltanwalt Martin Donat die Einführung einer Pförtnerampel bei Puchenau begrüßt, will man beim Land von einer solchen Maßnahme vorerst nichts wissen. "Die B127 ist eine Bundesstraße, die Stadt Linz hat gar nicht die Befugnis, eine solche Stau-Ampel einzuführen", heißt es in deutlichen Worten aus der Verkehrsabteilung.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden