Di, 12. Dezember 2017

Freundin schwanger

07.03.2011 10:33

Madonnas Ex-Mann Guy Ritchie wird wieder Vater

Guy Ritchies Freundin Jacqui Ainsley ist schwanger. Das Kind des Ex-Ehemannes von Madonna mit dem 29-jährigen Model soll im September zur Welt kommen. Für Ritchie ist es das zweite leibliche Kind.

Mit Madonna hat der Regisseur den zehnjährigen Sohn Rocco, außerdem hat er gemeinsam mit der Sängerin den sechsjährigen David aus Malawi adoptiert.

Der 42-jährige "Sherlock Holmes"-Regisseur und die langbeinige blonde Ainsley sind bereits seit mehr als einem Jahr zusammen, haben ihre Beziehung aber weitgehend geheim gehalten. Erst im Sommer des Vorjahres waren erste Berichte über die Liaison bekannt geworden.

Ein Bekannter des Paares sagte nun der britischen Zeitung "Daily Mail", dass die beiden unbedingt ein Kind wollten und verriet, dass man in Bälde Hochzeitsglocken hören werde.

"Jacqui hat vor Glück geweint, als sie es herausgefunden hat", wird ein weiterer Intimus von der Zeitung zitiert. Der "News of the World" zufolge ist Ainsley dabei, ihre Wohnung in Essex zu verkaufen, um dann in die 6-Millionen-Pfund-Villa des Filmemachers zu ziehen, die derzeit renoviert wird.

Ritchie war bis zur Scheidung im Jahr 2008 sieben Jahre mit Pop-Sängerin Madonna verheiratet.

Foto: Viennareport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden