So, 22. Oktober 2017

"Goldene Krone"

06.03.2011 16:40

Trio entdeckt Feuer und rettet Familien vor Flammentod

Drei aufmerksame Jugendliche aus Elixhausen sind am Samstag bei einem Brand zu wahren Helden geworden. Denn sie bemerkten gerade noch rechtzeitig den dichten Rauch, der aus einem Haus mitten im Ort aufstieg und schlugen Alarm. Die Freunde läuteten alle Bewohner heraus und riefen die Feuerwehr. Durch seine rasche Reaktion hat das Trio Schlimmeres verhindert - und sich die "Goldene Krone" mehr als verdient!

"Wir bastelten gerade an unseren Mopeds herum, als plötzlich eine dichte Rauchwolke vorbeizog. Die kam von einem Nachbarhaus", schilderten Simon Krimplstätter (17) und die Geschwister Medeea (17) und Marius Boboc (16) der "Krone".

Freunde läuteten Mieter aus Wohnungen
Nachdem sie auch Brandgeruch wahrgenommen hatten, reagierten die Jugendlichen sofort. "Ich rief bei der Feuerwehr an", so Medeea. In der Zwischenzeit läuteten ihr Bruder und Simon an der Haustür alle Bewohner heraus. Eine Mutter und ihr Sohn (14) sowie ein weiterer Mieter konnten sich so rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Brand war am Dachboden ausgebrochen
Die Freunde wiesen schließlich auch noch die Feuerwehr ein. "Der Brandherd lag am Dachboden, der als Abstellraum benützt wird. Mehrere alte Möbel standen in Flammen", berichtete Kommandant Raimund Heissl. Die Kameraden konnten das Feuer rasch löschen.

Der Schaden am Dachstuhl ist aber groß. Die darunter liegenden Wohnungen sind dagegen nicht betroffen. Das ist den drei Jugendlichen zu verdanken. Hätten sie nicht so rasch reagiert, hätte das Feuer einen viel größeren Schaden anrichten können. So wurde auch niemand verletzt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).