Di, 21. November 2017

Unglücke im Schnee

06.03.2011 14:21

Bursch (17) und 44-Jährige bei Skiunfällen verletzt

Bei Skiunfällen am Dürrnberg bei Hallein und in Obertauern sind am Samstag ein einheimischer Bursch sowie eine 44-jährige Deutsche schwer verletzt worden. War im ersteren Fall der 17-Jährige "alleine" verunglückt, bekamen es die Einsatzkräfte bei dem zweiten Pistendrama nicht zum ersten Mal in diesem Skiwinter mit einer Kollision zu tun…

Bei dem Unfall am Dürrnberg war der 17-Jährige von der Piste abgekommen und rund 40 Meter in ein Waldstück gestürzt, wo er gegen einen Baum prallte. Dabei erlitt er eine Schulterverletzung und eine Gehirnerschütterung. Er musste nach der Bergung ins Landeskrankenhaus Salzburg geflogen werden, so die Sicherheitsdirektion.

Fatale Kollision in Obertauern
Bei der Kollision auf einer Piste in Obertauern zog sich eine 44-jährige Deutsche schwere Verletzungen am Oberkörper zu, als sie im Bereich der Schönalmbahn mit einem 38-jährigen Polen zusammenprallte. Während der Mann unverletzt blieb, wurde die Frau nach der Erstversorgung vor Ort ins Krankenhaus Schwarzach eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden