Sa, 18. November 2017

Sheens schräge Welt

04.03.2011 10:31

Wirrer Charlie Sheen twittert sich zum Weltrekord

Charlie Sheen hat zwar in den letzten Tagen und Wochen nicht nur seine Kinder, Ehefrau, TV-Serie sowie den Respekt zahlloser Menschen verloren, doch mit den Eskapaden und wirren Interviews hat er es immerhin zu einem Weltrekord gebracht: Sein gerade eben eröffneter Twitter-Account ist derjenige, der am schnellsten eine Million Follower gefunden hat.

Am 1. März hat der Schauspieler den Twitter-Zugang @CharlieSheen eröffnet - und noch vor der ersten Kurznachricht Zehntausende Follower gesammelt. Nur 25 Stunden und 17 Minuten später hatte Sheen eine Million Online-Anhänger, laut Guinness World Records einmalig.

Sheen darf sich nun mit dem Weltrekord schmücken, am schnellsten eine Million Follower bei Twitter angesammelt zu haben. Zu schlagen galt es allerdings niemanden, die Kategorie hat noch nicht existiert.

Erster Tweet mit blonder Versuchung
Der erste Tweet vom 2. März hat wohl noch mehr Interessierte angelockt: "Winning..! Choose your Vice...", also "Ich gewinne..! Wähle dein Laster...", war da zu lesen. Dazu gab es für die Twitter-Gemeinde ein Foto des Stars mit blonder Gespielin (siehe Bild), die antialkoholische Getränke in die Kamera halten - wohl eine Anspielung auf Sheens Alkohol- und Drogeneskapaden.

Sheen sieht sich als Dauer-Gewinner
Seither nützt Sheen den Kurznachrichtendienst vor allem, um immer wieder darauf hinzuweisen, dass er gewinne - worin oder gegen wen auch immer. Die Phrase "Winning" hat sich seither schlagartig über das Internet ausgebreitet. Zwischen allerlei wirren Tweets hat Sheen immerhin auch gemeldet, es gehe seinen Kindern gut und sie hätten Priorität.

Sheen ist übrigens schon einmal im Guinness World Records Buch vertreten - als mit 1,25 Millionen Dollar pro Folge höchstbezahlter TV-Schauspieler. Ob es dabei allerdings bleibt, ist ob seiner Ausfälle gegenüber den Produzenten fraglich.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden