Mi, 13. Dezember 2017

Männerkuss zensiert?

03.03.2011 20:10

Bardem küsst Brolin statt Cruz: Kamera schwenkt weg

Noch bevor Alfons Haider bei "Dancing Stars" mit einem Mann tanzt, haben Javier Bardem und Josh Brolin das Ganze auf der Bühne der ehrwürdigen 83. Oscar-Verleihung umgesetzt - doch kein Fernsehzuschauer konnte es sehen.

Auf ihrem Weg zum Podium, wo sie die Nominierten für die beste Drehbuchadaption verlesen sollten, legten die beiden Schauspieler ein kurzes Tänzchen hin - und küssten sich. Statt jedoch den Männer-Kuss zu zeigen, wurde abrupt nach Beginn des Tanzes auf Bardiems Ehefrau Penelope Cruz umgeschaltet, die im Publikum saß.

Bekannt wurde das Ganze deshalb, weil ein Fotograf der Nachrichtenagentur AP just in dem Moment ein Foto schoss, als sich Bardem und Brolin küssten. Liegt es am prüden Amerika oder an einem Zufall, dass die Kamera plötzlich wechselte und ungewöhnlich lange auf Cruz hielt?

Oscar-Produzent Bruce Cohen meinte gegenüber dem US-Branchenblatt "The Hollywood Reporter", der Tanz und der Kuss seien nur deshalb nicht zu sehen gewesen, weil "das nicht vorgesehen war". "Der Plan war immer, dass wir zu Penelope im Publikum schalten, wie sie Joshs und Javiers Einführung beklatscht, und genau so ist es dann passiert", so Cohen. Den Tanz habe er zwar gesehen, der Kuss sei ihm aber neu, "das wäre ein großartiger Fernsehmoment geworden".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden