Do, 23. November 2017

199.571,59 Euro

03.03.2011 18:43

Teuerste Ampel des Landes steht in Anif - Grüne fassungslos

Die Mühleikreuzung in Anif schlägt alle Preis-Rekorde - exakt 745.729,07 Euro hat der Bau der Kreuzung gekostet, sie hat die teuerste Ampel Salzburgs. "Wir wollten einfach wissen, wie teuer so eine Ampel ist", erzählte nun die Abgeordnete Astrid Rössler. "Aber als wir vom Land eine Kosten-Aufstellung bekamen, konnten wir es nicht glauben..."

Kein Wunder: Sagenhafte 745.729.07 Euro kostete die neue Kreuzung an der Alpenstraße in Anif. Alleine die Bauarbeiten für Bushaltestelle, Verkehrsinsel, Abbiegespur und Fahrbahn-Erneuerung verschlangen unglaubliche 546.157,48 Euro. Und die eigentliche Licht-Anlage weitere 199.571 Euro und 59 Cent.

Rössler: "Wir konnten die Zahlen zuerst gar nicht glauben und prüften alle Rechnungen nach – es stimmt leider. Das ist die teuerste Ampel von Salzburg." Zum Vergleich: Seit 2005 baute das Land noch zwei Signalanlagen auf Bundesstraßen:

  • An der Josef-Kaut-Straße in Salzburg-Aigen betrugen die Ausgaben für die Lichtanlage 95.878,31 Euro – also nicht einmal die Hälfte.
  • Auch an der Lagerhaus-Straße in Bergheim kosteten die Ampeln unter 100.000 Euro.

Rössler: "Die Preise sind einfach nicht zu rechtfertigen. Wir haben verglichen: Ums selbe Geld wie für die Kreuzung erhält man zwei bis drei Wohnungen in der Stadt, ein Anwesen in Großgmain oder in Koppl. Oder eine Villa am Gardasee mit 200 Quadratmeter Wohnfläche und einem Whirlpool im Garten."

von Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden