Fr, 24. November 2017

Wieder zum K2

03.03.2011 16:05

„Gipfeltreffen“ der Achttausender-Stürmer

Einige der weltbesten Bergsteiger haben am Mondsee bei einem "Gipfeltreffen" über ihre Leidenschaft philosophiert. Alex und Thomas Huber trafen mit Komperdell-Boss Thomas Roiser, Ralf Dujmovits und Viki Groselj (im Bild v. l.) zusammen. Dujmovits, Kammerlander und Groselj standen zusammen bereits auf 37 Achttausendern. Gerlinde Kaltenbrunner fehlte bei dem Treffen, sie schwitzte mit Fieber im Hotelbett.

So sprach Ehemann Ralf Dujmotivs nicht nur in eigener Sache, sondern auch für seine Gerlinde und ihren Schicksalsberg. Der K2 zwang sie schon sechsmal über 8.000 Meter zur Umkehr. Beim letzten Versuch stürzte vor ihren Augen ihr schwedischer Begleiter Fredrik Ericsson in den Tod: "Gerlinde wird zum K2 zurückkehren – dieser Berg hat auf sie eine magische Anziehungskraft."

Offen lässt sie sich noch, ob sie ihren letzten noch fehlenden 14. Achttausener schon im heurigen Sommer, oder erst im nächsten Jahr in Angriff nehmen wird. "Der K2 ist zwar gefährlich, aber keinesfalls unbesteigbar geworden", so Dujmovits. "Wir werden es gemeinsam über die Südroute versuchen."

Bei einer Tour auf die "Weiße Wand" in Mondsee testeten Dujmovits, der Südtiroler Hans Kammerlander, der Slowene Viki Groselj und die deutschen Weltklasse-Kletterbrüder Alex und Thomas Huber das neueste Material (Stöcke, Handschuhe, Unterwäsche) ihrer Ausrüsterfirma Komperdell für künftige Gipfelsiege.

von Max Stöger, "OÖ Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden