Sa, 18. November 2017

Öffi-Ausbau

03.03.2011 16:28

Ortschef fordert: U-Bahn gleich bis Purkersdorf

Parkpickerl kontra Öffi-Ausbau – dieser Streit tobt jetzt in Wien. Nach Döbling probt auch der 13. Bezirk den Aufstand. Man solle endlich die U-Bahn bis Auhof verlängern, um dort die Pendler abzufangen, heißt es in Hietzing. "Dann aber gleich die U4 bis Purkersdorf ziehen", fordert dort Stadtchef Karl Schlögl.

Immer mehr Wiener Bezirke gehen auf Distanz zu den Pickerl-Plänen der Stadtpolitiker. "Statt der Autofahrer-Abzockerei soll man die U4 im Norden auf den Gleisen der Franz-Josefs-Bahn bis Klosterneuburg ausbauen, dann erübrige sich das Parkproblem von selbst", argumentiert Döbling-Vorsteher Adolf Tiller.

Am anderen Ende dieser U-Bahn-Verbindung liegt Hietzing. Auch hier ist man gegen das Parkpickerl und für den Ausbau der U4 bis Auhof. Bezirkschef Heinz Gerstbach: "Das wäre für Pendler dann tatsächlich ein Anreiz zum Umsteigen."

Auf niederösterreichischer Seite geht man noch einen Schritt weiter. "Wenn die U-Bahn schon ausgebaut wird, dann gleich bis Purkersdorf", fordert Karl Schlögl. Für den Bürgermeister der Wienerwald-Gemeinde steht fest, dass eine bessere Anbindung des Umlandes an das Wiener Öffi-Netz schon längst notwendig gewesen wäre. Der SP-Politiker: "Dafür ist endlich ein Schulterschluss der beiden Bundesländer nötig!"

von Peter Strasser und Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden