Fr, 24. November 2017

Gesundheitsrisiko?

28.02.2011 18:39

Eis aus Muttermilch ist schon wieder verboten

Ein Londoner Eiscafé muss sein als Verkaufsschlager angepriesenes Muttermilch-Eis vorerst wieder vom Markt nehmen. Die Kommunalverwaltung von Westminster untersuche, ob das Eis Gesundheitsrisiken berge, teilte die staatliche Lebensmittelaufsicht FSA mit.

Außerdem werde geprüft, ob das Produkt möglicherweise gegen Lebensmittelgesetze verstoße. Das Szene-Café "The Icecreamists" hatte im Londoner Stadtteil Covent Garden unter dem Namen "Baby Gaga" Eiscreme mit Muttermilchanteil verkauft - zum stolzen Preis von 14 Pfund (16,80 Euro) pro Becher.

15 Mütter hätten sich auf eine Zeitungsanzeige hin zur Milchspende bereiterklärt, sagte Betreiber Matt O'Connor.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden