Mi, 13. Dezember 2017

Günstige Angebote

28.02.2011 15:57

Erste Hurghada-Flieger starten wieder ab Linz

Knapp vier Wochen hat es von Linz aus keine Flugverbindung nach Ägypten gegeben. Jetzt ist die Reisewarnung für die Touristen-Hochburgen aufgehoben worden, und die Anbieter locken mit sehr günstigen Angeboten. Diese dürften ankommen, der erste Ägypten-Flieger hebt am Donnerstag nach Hurghada am Roten Meer ab.

"Im Winter ist die Destination Ägypten sehr wichtig. Wie viele Leute gebucht haben, wissen wir noch nicht, aber wenn es zu wenige wären, würden die Maschinen nicht fliegen", sagt Ingo Hagedorn vom Blue Danube Airport.

Am Samstag ist das nächste Flugzeug ans Rote Meer angemeldet. "Die üblichen Flugverbindungen werden jetzt wieder aufgenommen", ist Hagedorn sicher. Die Reiseanbieter locken jetzt mit Preisen ab etwa 300 Euro für eine Woche am Roten Meer, um den Ägypten-Tourismus wieder anzukurbeln.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden