Di, 12. Dezember 2017

Diensthund fand ihn

27.02.2011 19:00

Seriendieb nach Verfolgungsjagd geschnappt

Ein mutmaßlicher Seriendieb ist am Sonntagnachmittag nach einer spektakulären Verfolgungsjagd geschnappt worden. Der 38-jährige Slowake drehte vor einer Polizei-Kontrolle mit seinem Pkw um, flüchtet auch noch zu Fuß in ein Waldstück und konnte erst dank des feinen Spürsinns eines Polizeihundes gestellt werden. Im Auto des Verdächtigen: zahlreiche Mobiltelefone, ein Notebook, ein Laptop, Digitalkameras, Navigationsgeräte, Reisetaschen samt Inhalt, eine Handtasche samt Reisepass, Sparbücher und weitere Ausweisdokumente.

Eine routinemäßige Verkehrskontrolle hätte es werden sollen, die Beamte der Polizeistreife St. Johann auf der Pinzgauer Straße abhalten wollten. Doch gegen 13.15 Uhr war es mit dem ruhigen Dienst prompt vorbei. Als der 38-Jährige die Beamten erspähte, änderte er flugs die Fahrtrichtung und flüchtete mit seinem Pkw mit slowakischem Kennzeichen Richtung Schwarzach.

Dank Diensthund geschnappt
Erst führte die Route den 38-Jährigen auf den Güterweg Reinbach. Dann ließ er seinen Wagen gar stehen und setzte seine Flucht zu Fuß über ein steil abfallendes Gelände in ein Waldstück fort. Dort verloren die Polizisten seine Spur. Vorerst. Denn gegen 14.50 Uhr hieß es für den Verdächtigen dann "Endstation". Ein Diensthund hatte die Beamten zu dem Slowaken geführt. Der Mann konnte schließlich in der Nähe des Lagerhauses in St. Johann geschnappt werden.

Das vermutliche Diebesgut, das in seinem Wagen sichergestellt werden konnte, dürfte einen enormen Wert haben. Zudem trug der Verdächtige, der bereits wegen zahlreicher Pkw-Einbrüche eine Haftstrafe verbüßt hatte, Bargeld bei sich. Die Ermittlungen laufen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden