Di, 17. Oktober 2017

Serie reißt nicht ab

27.02.2011 12:41

Zwei Frauen beim Rodeln im Pinzgau schwer verletzt

Die Serie von Rodelunfällen in Salzburg reißt nicht ab. Nachdem sich am vergangenen Donnerstag insgesamt elf Touristen beim nächtlichen Schlittenfahren verletzt hatten, ereignete sich am Samstagabend in Saalbach-Hinterglemm (Pinzgau) ein weiterer schwerer Unfall. Zwei Oberösterreicherinnen sausten mit einer Rodel über die Kante einer unbeleuchteten Piste und wurden durch den Aufprall vom Schlitten katapultiert. Eine der beiden Frauen blieb bewusstlos liegen, die zweite Verletzte konnte Hilfe holen.

Die Rodlerinnen gehörten einer Gästegruppe aus Oberösterreich an, die offenbar eine Nachtrodelpartie auf einer unbeleuchteten Piste in der Nähe der Rodelbahn am Reiterkogel unternahm. Laut Polizei fuhren die zwei Frauen im Alter von 38 und 25 Jahren gegen 21 Uhr nahe der Pfefferalm über die unbeleuchtete Skipiste ab.

Frau blieb nach Aufschlag bewusstlos liegen
Der Schlitten erreichte eine sehr hohe Geschwindigkeit und schoss in einer Linkskurve über eine steil abfallende Geländekante hinaus. Eine der beiden Verletzten konnte aus eigener Kraft zur nahe gelegenen Rodelbahn gelangen, wo sie schließlich von Freunden, die die beiden bereits suchten, gefunden wurde. Sie wurde mit der zwischenzeitlich verständigten Rettung ins Krankenhaus Zell am See gebracht.

Die zweite Frau blieb nach dem Aufschlag bewusstlos liegen, konnte aber wenig später durch einen Pistenraupenfahrer der Saalbacher Bergbahnen geborgen werden. Sie wurde von einem Rettungshubschrauber ins Landeskrankehaus Salzburg geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).