Di, 17. Oktober 2017

Steirer bei Bohlen

27.02.2011 12:23

„Medizinmann“ ist bei „DSDS“ wieder eine Runde weiter

Der 26-jährige Steirer Marco Angelini ist bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" wieder eine Runde weiter. Der charmante Voitsberger hat am Samstag bei der ersten Mottoshow der besten zehn Kandidaten mit dem Megahit "Dance With Somebody" von Mando Diao Publikum und Jury überzeugt.

Angelini ist als einziger Österreicher unter die besten Kandidaten bei "DSDS" gekommen und wird dort der "Medizinmann" oder "Arzt, dem die Frauen vertrauen" genannt. Der angehende Chirurg hat sein Medizinstudium in Graz bereits abgeschlossen und schreibt nach einem praktischen Jahr in Passau nun an seiner Doktorarbeit.

Mehr "Star-Appeal" gefragt
Musikalisch konnte der gebürtige Weststeirer die Jury bisher stets überzeugen. Nachdem er laut Juror Dieter Bohlen der "beste männliche Sänger" bei der ersten Liveshow am vergangenen Samstag war, wirkte sein Auftritt bei der ersten Mottoshow solide, aber es habe etwas "Star-Appeal" gefehlt, so Bohlen.

Nicht gereicht hat es dagegen für "Miss Ehrgeiz" Sarah Engels. Sie hatte mit "When You Believe" von Mariah Carey einen schwierigen Song ausgewählt und brachte diesen auch gut rüber. Der Grund für die zu wenigen Stimmen dürfte dagegen ihre Art gewesen sein: Sie galt als äußerst ehrgeizig und wirkte manchmal überheblich. Bohlen hatte sie schon bei der ersten Liveshow gewarnt: "Sag den Menschen doch nicht immer 'Ich bin geil!'". Das komme nicht gut an, meinte der Juror - und behielt damit offensichtlich recht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden