Mo, 20. November 2017

Fast ertrunken

26.02.2011 10:44

Eisstockschütze auf Gmundner See eingebrochen

Ein 81-jähriger Eisstockschütze ist am Mittwoch auf dem Gmundner Krottensee eingebrochen. Der Pensionist drohte zu ertrinken. Er konnte jedoch von einem Sanitäter und einem Feuerwehrmann rechtzeitig aus dem eiskalten Wasser gerettet werden.

Der Pensionist wollte einen Eisstock, der im Uferbereich lag, holen. An dieser Stelle war das Eis jedoch bereits relativ dünn und der 81-Jährige brach ein. Er versank bis zum Bauch im Wasser und konnte sich nicht mehr befreien, berichtet die Polizei.

Seine Retter liefen geistesgegenwärtig zum anderen Ufer und holten eine Notleiter, mit der sie den Eisstockschützen aus dem Wasser zogen. Er erlitt bei dem Zwischenfall eine leichte Unterkühlung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden