Fr, 15. Dezember 2017

Krönung der Saison

26.02.2011 09:55

1.800 Schnalzer treten am Sonntag beim Finale an

Krönung der langen Schnalzersaison: Beim Rupertigau-Bewerb am Sonntag treffen 180 Passen aufeinander. Noch hängt die Wandergoaßl in der "Krone-Vitrine" bei der Raika in Wals. Die Titelverteidiger sind gut in Form.

"Uns kann nichts mehr nervös machen", lacht Andreas Huber, Schnalzer-Obmann in Wals, entspannt. Er gehört mit der 3er-Pass zu den amtierenden Schnalzer-Königen im Ort und verteidigt am Sonntag auch die große Wandergoaßl beim Rupertigau-Bewerb in Roth am Waginger See.

Bei der Raika in Wals können die Schnalzer ihre Leistungen und Siegerfotos aus der "Krone" präsentieren: "Ideal für uns", bedankt sich Huber für die langjährige Unterstützung durch die Bank. Raika-Chef Franz Pfeifenberger liegen Traditionen am Herzen: "Brauchtum bedeutet Zusammenkommen. Ein Dorf lebt davon, wir fördern das gern."

Viehhausen will unter die ersten zehn
Auch Viehhausen – beim Gemeindeschnalzen stolze Zweite – ist gut in Form: "Wir nehmen uns einen Platz unter den ersten zehn vor", verrät Obmann Toni Langwallner. Und auch die einzige Damen-Pass aus Anthering ist wieder Fixstarter.

Die Goaßln knallen am Sonntag ab 11.30 Uhr. 1.800 Schnalzer aus Bayern und Salzburg werden wieder erwartet.

von Sabine Salzmann, Kronen Zeitung
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden