So, 19. November 2017

Kamera filmte mit

25.02.2011 19:28

Opferstockdieb erleichtert sich in Kirche - gefasst!

Die Spenden Gläubiger zu stehlen, reichte einem 44-jährigen Tschechen nicht, der zwei Jahre lang in Ober- und Niederösterreich Opferstöcke plünderte. Im oberösterreichischen Gallneukirchen verrichtete er auch noch im Weihwasser-Becken lachend seine Notdurft, wurde dabei aber von der Überwachungskamera gefilmt - Haft!

Alle zwei Wochen kam der Tscheche über die Grenze, fuhr im Auto von Kirche zu Kirche, um Opferstöcke zu plündern. Bis zu zehn Gotteshäuser je Tour suchte er heim, machte mit der Zeit Tausende Euro Beute.

Doch der Gauner ging noch weiter, zu weit. In Gallneukirchen bemerkte der Mesner, dass ein Weihwasserbecken nach Urin roch. Pfarrer Klaus Dopler nützte die moderne Technik, die seit der Total-Renovierung der katholischen Kirche zur Verfügung steht und schaute genau auf die fünf Überwachungskameras, die Diebe und Rowdys abschrecken sollen.

Frevler gefilmt - und angezeigt!
Tatsächlich sah er den Frevler bei seiner gotteslästerlichen Tat, zeigte ihn bei der Polizei an. "Jetzt kamen Beamte zu mir und zeigten mir Bilder von einem in Niederösterreich erwischten Verdächtigen. Es passte", so der Priester, der froh ist, dass der dreiste Opferstockmarder hinter Schloss und Riegel ist.

Da der aufmerksame Mesner die "Sauerei" rechtzeitig bemerkt hatte, gab es keine Folgen für Kirchenbesucher. Auf den 100 Euro Reinigungskosten wird die Pfarre vermutlich sitzen bleiben.

Das Gotteshaus in Gallneukirchen bleibt trotzdem für alle offen, "Gottes irdische Augen" wachen aber.

von Markus Schüt,. Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden