So, 19. November 2017

Alternativen gesucht

25.02.2011 14:41

Krise in Afrika lässt Energiepreise in OÖ steigen

Die Aufstände in Libyen haben auch die Oberösterreicher mit voller Wucht getroffen. Der Ölpreis liegt schon bei über 111 Euro – so hoch wie lange nicht. Und damit steigen sowohl Spritpreise als auch die Heizkosten. Da kommt die von der "Krone" präsentierte Energiesparmesse von 4. bis 6. März in Wels gerade richtig.

"Die aktuelle Situation in Libyen und Nordafrika, mit dem damit verbundenen Anstieg des Ölpreises, verdeutlicht ganz dramatisch die fast schon bedrohliche Abhängigkeit von fossilen Energieträgern", beobachtet auch Energie AG-General Leo Windtner die Situation mit Sorge.

Und betont einmal mehr, wie wichtig der effiziente Umgang mit Energie ist. "Die Krise zeigt, dass wir verstärkt auf erneuerbare Energien setzen müssen. Und zum anderen ist vor allem das Thema Energiesparen und Energieeffizienz das Rezept für die Zukunft."

Da kommt die von der "Krone" präsentierte Energiesparmesse - von 4. bis 6. März in Wels - genau richtig. Schließlich verraten dort 920 Aussteller Tipps und Tricks zum Energiesparen – von den richtigen Dachziegeln über Fassadendämmung bis zu den richtigen Fenstern und Türen.

Gute Beratung
Dazu kann man sich auch beraten lassen, welches Heizsystem für die eigenen Zwecke am besten geeignet wäre. Dass Letzteres gerade jetzt in aller Munde ist, liegt auf der Hand – schließlich gibt auch Linz AG-General Alois Froschauer zu: "Auch ich bin von etwaigen Preiserhöhungen betroffen – ich wohne ja auch in Linz und muss die Heizung zahlen."

von Christian Kitzmüller, "OÖ Krone"
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden