So, 22. Oktober 2017

In Gastein verhaftet

25.02.2011 09:09

Verkäuferin bringt Polizei auf die Spur von Trickdieben

Am Dienstag hat ein Trickdieb-Pärchen in Bad Gastein verhaftet werden können. Die Frau und der Mann hatten zuvor in einem Supermarkt in St. Johann und bei einem Nahversorger in Bad Gastein ihren Opfern die Geldbörsen gestohlen. Aber: Dank der perfekten Personenbeschreibung einer Filialleiterin legte die Polizei den Gaunern das Handwerk.

Es war der bewährte Ablenk-Trick: Während die Frau das Opfer und die Verkäuferin in ein Gespräch verwickelte,  schnappte der Mann die Geldtasche. Mit Hilfe eines Komplizen, der vermutlich als Chauffeur  im Wagen vor dem Supermarkt wartete, ergriffen die insgesamt drei Täter die Flucht.

Aber: Die Filialleiterin hatte sich die Personen genau gemerkt und konnte so der Polizei eine perfekte Beschreibung liefern. In Bad Gastein konnte schließlich das Auto mit deutschen Kennzeichen gestoppt werden. „Gegen die beiden Trickdiebe bestand ein Aufenthaltsverbot“, heißt es bei der Polizei. Im Pkw lag außerdem eine weitere Geldtasche, die einer Frau in einem Supermarkt in Bad Gastein gestohlen wurde.

Die beiden Rumänen sind geständig, der dritte will mit der Tat nichts zu tun haben. Die Beschuldigten wurden ins Gefängnis gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).