Mo, 20. November 2017

Muttergefühle

24.02.2011 12:05

Kylie Minogues sehnlichster Wunsch ist ein Baby

Offenbar macht sich Popstar Kylie Minogue seit einiger Zeit ernsthafte Gedanken über die Familienplanung. Schon des Öfteren hat sie in Interviews angesprochen, dass sie ihren Freund Andres Velencoso heiraten würde, wenn er ihr nur einen Antrag mache. Nur ein Wunsch scheint noch größer zu sein: Kylie hätte gerne ein Kind. Da sie nach ihrer Krebserkrankung vermutlich selbst nie Mutter werden kann, denkt die Sängerin nun über Alternativen nach.

"Ich würde es lieben, eine Mutter zu sein, aber ich glaube einfach, das kann niemals passieren", zitierte die britische Onlineplattform "Dailymail.co.uk" Kylie. 2005 wurde bei der australischen Sängerin Brustkrebs diagnostiziert. Eine Operation und eine anstrengende Chemotherapie folgten. Nach allem, was sie während der zehrenden Monate der Chemotherapie durchgemacht habe, glaubt Kylie nun, dass sie kaum noch Kinder werde bekommen können.

Den Kinderwunsch habe die Australierin jedoch noch nicht gänzlich abgeschrieben. Vor allem, da ihre jüngere Schwester Danii Minogue letztes Jahr einen Sohn zur Welt brachte, kann und will Kylie ihren Kinderwunsch anscheinend nicht mehr länger unterdrücken. Schon länger spiele sie sich mit dem Gedanken, ein Kind zu adoptieren, und auch die umstrittene Leihmutterschaft ziehe sie ernsthaft in Betracht. "Ich denke darüber nach, weil Kinder und Familie für mich sehr wichtig sind", erzählte Kylie einem britischen Frauenmagazin.

Dennoch wird der Popstar die Familienpläne vorerst hinten anstellen müssen, denn am vergangenen Samstag startete Kylies große Welttournee "Aphrodite: Les Folies" mit einer fulminanten Show in Dänemark. Bis Mitte Mai wird die 1,53 Meter kleine Sängerin fast 60 Konzerte in Europa, Asien und Amerika absolvieren. Aber vielleicht wird sie sich danach mit ihrem Model-Freund Andres Valencoso, mit dem sie seit Juli 2008 zusammen ist, ihren sehnlichsten Wunsch erfüllen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden