Fr, 15. Dezember 2017

Nach 16 Jahren

23.02.2011 08:51

Doppelmörder tauchte bei Linz unter - geschnappt

In Oberösterreich hat sich ein 34-jähriger Kosovare versteckt, der vor 16 Jahren in seiner Heimat zwei Männer erschossen haben soll. Jetzt ist die Flucht zu Ende, er wurde am Montag gefasst.

Der 34-Jährige war in Passau von bayrischen Polizisten im Zug kontrolliert worden, als er Richtung Linz fuhr, wo er in einer Nachbargemeinde unerkannt lebte. Bei der Überprüfung schlug der Computer Alarm: Internationaler Haftbefehl wegen Doppelmordes. Jetzt sitzt der Verdächtige in Haft.

Schreibfehler im Namen
Laut Polizei lebte der Verdächtige seit 2009 in Oberösterreich. Offenbar habe es bei seinem Namen einen "Buchstabensalat" gegeben, so Sicherheitsdirektor Alois Lißl. Der 34-Jährige habe aufgrund einer falschen Buchstabierung seines Namens leichter untertauchen können. Der genaue Sachverhalt werde nun untersucht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden