Fr, 17. November 2017

Also doch!

22.02.2011 11:24

Shakira und Gerard Piqué Händchen haltend ertappt

Also doch: Popstar Shakira und der spanische Fußballer Gerard Piqué sind ein Paar! Die beiden, die schon den Geburtstag des Kickers Anfang Februar gemeinsam gefeiert haben (Foto oben), sind beim Verlassen eines Restaurants in Barcelona Händchen haltend ertappt worden.
Auf Fanseiten des Fußballers kursiert seit Montag ein Foto des glücklich wirkenden Paares. Die kolumbianische Sängerin hatte erst im vergangenen Monat ihre Trennung von Antonio de la Rua, Sohn des ehemaligen argentinischen Präsidenten Fernando de la Rua, nach elf Jahren bekannt gegeben.


Gerüchte über eine Beziehung Shakiras zu Piqué waren erstmals während der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika im Sommer vergangenen Jahres laut geworden. Die 34-Jährige hatte den offiziellen WM-Song "Waka Waka" aufgenommen, der zehn Jahre jüngere Piqué war als einer von mehreren Spielern im Video dazu zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden