Fr, 24. November 2017

„NachGAYfragt“

21.02.2011 15:30

„Schwuler“ Jay Khan rächt sich an Oliver Pocher

Sänger und Dschungel-Star Jay Khan kämpft seit Wochen gegen die Gerüchte, dass er schwul und die Liebe zu seiner Kollegin Indira Weis nur gespielt sei. TV-Comedian Oliver Pocher hatte ihn vor zwei Wochen in seiner Sendung sogar als Schwulen in Lederkluft parodiert. Jetzt parodiert Jay zurück und spielt den Schwulen, der Pocher offenbar vorschwebte. Mit erstaunlich komischem Talent!

Seit der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" kämpft der Sänger gegen den von Camp-Zicke Sarah Knappik erhobenen Vorwurf, er sei schwul und würde die Beziehung mit der Sängerin Indira Weis nur inszenieren.

Komiker Oliver Pocher ließ sich dazu in seiner Show zu einem Sketch über Jay Khans mögliche Neigungen hinreißen. In der fingierten Talkshow "Pocher konkret" spielte Pocher die Rolle eines schwulen Jay Khan in Lederkluft und mit tuntiger Sprechweise, dem der Interviewer, ebenfalls Pocher, entlockt, dass er alles tue, damit nicht rauskomme, dass er auf Männer steht.

"Männlichste Moderator Deutschlands"
Khan lässt das nicht auf sich sitzen und hat jetzt in der gleichen Kulisse und in den gleichen Klamotten die Parodie parodiert. Als Gastgeber der Talkshow "NachGAYfragt" spricht er mit "Pocher", den er mit den Worten ankündigt: "Hier kommt der Mann, der mich sicher ans andere Ufer geleitet hat, der männlichste Moderator Deutschlands. Ein ganz warmes Willkommen für Oli Pocher!"

Jay spielt außerdem seinen Manager, der ihn anweist, schwuler zu sein. "Fünf Jahre in einer Boyband und du bist immer noch hetero!", schreit der ihn an. Ebenfalls in dem Clip zu sehen: Freundin Indira als schwuler Freund von Jay.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden