Mo, 20. November 2017

„Fab 42“

21.02.2011 10:09

Intel baut Chip-Fabrik für fünf Milliarden Dollar

Der Halbleiterkonzern Intel baut für mehr als fünf Milliarden Dollar (3,7 Milliarden Euro) eine neue Chip-Fabrik in den Vereinigten Staaten. Die sogenannte "Fab 42" werde am bestehenden Standort in Chandler im US-Bundesstaat Arizona entstehen, kündigte Konzernchef Paul Otellini an. Mitte des Jahres sollen die Bauarbeiten beginnen und 2013 beendet sein. Tausende Menschen würden bei der Fertigstellung und später im Betrieb Arbeit finden, versprach Intel.

Intel hatte bereits angekündigt, seine Produktion auszubauen. Alleine für dieses Jahr hat der Konzern um die neun Milliarden Dollar für Investitionen reserviert. Der Neubau würde die Fertigungskapazität in den Staaten deutlich erhöhen, teilte Intel mit. Bereits heute stammten drei von vier Prozessoren aus Fabriken in den USA.

Selbst während der Wirtschaftskrise hatte Intel in seine Werke investiert und damit die Marktführerschaft gefestigt: In vier von fünf Computern steckt ein Prozessor von Intel. Durch die Übernahme der Mobilfunksparte des Münchner Halbleiterkonzerns Infineon will Intel sich auch bei mobilen Geräten wie Smartphones und Tablet-Computern eine führende Rolle erkämpfen. Noch hinkt das Unternehmen hier hinterher.

Die neue Fabrik würde helfen, die ehrgeizigen Ziele zu erreichen. Hier sollen Chips mit besonders kleinen Strukturen von 14 Nanometern entstehen - das erlaubt mehr Schaltungen auf kleinstem Raum und senkt überdies den Stromverbrauch. Leisten kann sich Intel sein neues Werk problemlos: Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen einen Rekordgewinn von unterm Strich 11,7 Milliarden Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden