Do, 23. November 2017

Zu viel „getankt“

21.02.2011 09:54

Vier Verletzte bei Alkounfällen im Land ob der Enns

Zwei Alkounfälle haben am Sonntagabend im Land ob der Enns insgesamt vier Verletzte gefordert. Ein Lenker hatte mit 1,8 Promille den Vorrang missachtet. Der andere Lenker krachte mit zwei Promille gegen eine Mauer.

In Thalheim bei Wels stieß der alkoholisierte 34-Jährige mit seinem Wagen gegen die Mauer am rechten Fahrbahnrand. Das Auto wurde quer über die Straße geschleudert, prallte gegen eine Leitschiene und landete im Graben. Der Lenker und seine 25-jährige Beifahrerin wurden ins Spital eingeliefert werden.

In St. Martin im Mühlkreis (Bezirk Rohrbach) achtete ein 26-Jähriger mit 1,8 Promille beim Queren der Rohrbacher Straße (B127) nicht auf den fließenden Verkehr. Ein 24-Jähriger konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, sein Wagen krachte in das Fahrzeug des Alkolenkers, wurde über eine Böschung katapultiert und überschlug sich mehrmals. Beide Männer wurden verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden