Di, 21. November 2017

11 soulige Lovesongs

20.02.2011 18:40

Adele bleibt mit zweiter CD auf Erfolgskurs

Vor drei Jahren wurde die britische Sängerin Adele (Laurie Blue Adkins) in der renommierten BBC-Prognose "Sound of 2008" auf Platz eins gewählt und schaffte es mit ihrem Debütalbum "19" gleich an die Spitze der englischen Charts. Jetzt ist mit "21" das zweite Album der zweifachen Grammy-Gewinnerin erschienen, mit dem die inzwischen 22-jährige die Versprechen ihres Erstlings souverän einlöst.

Die elf soulig angehauchten Popsongs auf "21" hat Adele mit sechs verschiedenen Produzenten, darunter der Brite Paul Epworth (Florence And The Machine, Bloc Party, Maximo Park) und der legendäre Rick Rubin (Johnny Cash, Tom Petty, Red Hot Chili Peppers, Beastie Boys) aufgenommen. "Es war atemberaubend und überwältigend, mit Mr. Rubin zu arbeiten", schwärmte die Sängerin in einem von der Plattenfirma verbreiteten Interview über die Zusammenarbeit mit dem angesehenen US-Produzenten.

Liebesthemen dominieren die neuen Songs, eine zerbrochene Beziehung lieferte den kreativen Input. "'Rolling In The Deep' (Video von der Weltpremiere des Songs in der "Ellen DeGeneres Show" in der Infobox) war der erste angemessene Song, der eher die Stimmung des beendeten Albums repräsentiert hat. Das Stück wurde am Tag nach unserer Trennung geschrieben. Der Rest des Albums folgte dann irgendwie", schildert Adele die Entstehung von "21". Die therapeutische Wirkung fehlte dabei nicht: "Ich mache dann Frieden mit allem, wenn ich ein Album beende", meint die Londonerin, die - wie schon beim Debüt - nicht auf laute Effekte sondern ganz auf die beeindruckende Kraft ihrer Stimme setzt.

Die weiterhin vorherrschende zeitlose Mischung aus Soul, Pop, Country und Blues zeigt die Sängerin stimmlich noch eine Spur besser und reifer als auf ihrem Debütalbum. Stilistisch ausufernder wirken die Songs, bieten Gastmusiker wie den Gitarristen Matt Sweeney auf, der mit Bonnie 'Prince' Billy 2005 das Duo "Superwolf" bildete. Bei der Coverversion "Lovesong" von The Cure gibt Adele dann auch die brillante Interpretin.

19 von 21 Lovesongs

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden