So, 22. Oktober 2017

Vor Modelkarriere

17.02.2011 15:03

Karolina Kurkova fühlte sich nicht wohl im Körper

Dass auch Supermodels manchmal mit ihrem Körper hadern, bestätigte Karolina Kurkova jetzt in einem Interview. Als junges Mädchen habe sie sich lange "sehr unwohl" gefühlt, gestand das "Victoria's Secret"-Model.

Sie habe sich in einem Körper "gefangen" gefühlt, der "so anders war als der der anderen Mädchen", erzählte die Tschechin der Wochenzeitung "Die Zeit". Heute hingegen macht sie vor allem als eines der bekannten "Victoria's Secret"-Models Karriere.

Als Teenager sei sie jedoch die Größte in der Klasse gewesen und habe lange Beine und Arme gehabt. "Alles an mir erschien mir zu groß, mein Mund, meine Zähne." Außerdem sei sie schlaksig gewesen und habe kurze Haare gehabt und deshalb ausgesehen wie ein Bub, erläuterte das Model.

Erst der Beruf habe ihr das Unbehagen ihrem Körper gegenüber genommen. "Als Model, auf dem Laufsteg und vor einer Kamera musste ich Frieden mit meinem Körper schließen und lernen, mit ihm umzugehen. Das hat mir geholfen, mich selbst und mein Leben schätzen zu lernen." Mittlerweile zählt Kurkova zu den bestbezahlten Models der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).