So, 22. Oktober 2017

Alarm ausgelöst

17.02.2011 13:22

Polizei schnappt junges Einbrecher-Quartett

Vier jugendliche Diebe haben in der Nacht auf Donnerstag aus einem Würstelstand in Linz unter anderem 50 Fläschchen Kräuterlikör und Süßes mitgehen lassen. Kurz nach einem misslungenen Einbruch in ein Sportgeschäft wurden die Burschen und Mädchen im Alter von 15 bis 17 Jahren verhaftet. Als Motiv nannten sie Geldmangel.

Gegen 23.30 Uhr trafen sich die Teenager am Linzer Hauptbahnhof und hielten sich dort mehrere Stunden auf. Nach einer Auseinandersetzung mit dem Sicherheitspersonal mussten sie das Areal verlassen. Das Quartett machte sich daraufhin Richtung Innenstadt auf. Bei einem bereits geschlossenen Würstelstand drückten die vier den Rollladen in die Höhe und schoben die dahinterliegende Glasscheibe zur Seite. Dann kletterten die zwei Burschen hinein und verstauten verschiedene Getränke und Nahrungsmittel wie Kräuterlikör, Energydrinks und Süßigkeiten in einem Rucksack.

Nachdem sie sich gestärkt hatten, gingen die Jugendlichen weiter. Beim Betrachten der Auslagen eines Sportgeschäfts fassten sie den Entschluss, auch dort einzubrechen. Sie drückten die Schiebetür erneut gemeinsam auf, die zwei Burschen begaben sich in den Laden. Als sie eine zweite Tür aufmachen wollten, wurde Alarm ausgelöst. Die vier Langfinger flüchteten. Ein Zeuge beobachtete sie und alarmierte die Polizei. Die Teenager wurden unweit des Tatortes gefasst.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).